Blick über den Tellerrand – Planung für Architekten

Die Vitra AG steht für Design und Klarheit gleichermaßen. Das Familienunternehmen baut neben Möbeln auch Ladengeschäfte und verfügt über einen eigenen Campus, der durch international führende Architekten gestaltet wurde. Die AEC3 wurden durch Vitra beauftragt, ein Lastenheft zu entwickeln, mit dem die Erstellung von Vitra-BIM-Produktobjekten möglich ist. 

Bestandteil des Projektes war neben einer Analyse des Ist-Zustandes der vorhandenen 3D-Modelle von Vitra, auch der Wettbewerb mit Blick auf mögliche BIM-Produktobjekte. Zudem analysierten die Fachleute der AEC3 die zu erwartenden Anwendungsbereiche der neuen Vitra-BIM-Produktobjekte. Ebenfalls auf der Agenda stand eine Auflistung der Anforderungen, welche die zu verwendenden IFC Klassen/ Omniclass Klassen (LOI) auflistet und diese nach Zielgruppen und BIM-Anwendungsfällen und Zielsystemen und HOAI LP gliedert. Des Weiteren entwickelte die AEC3 Anforderungen bezüglich des zu verwendenden LOG und testete unterschiedliche Konstellationen mit Blick auf die Verwendung von LOG/LOI in IFC Modellen bzw. in verschiedenen BIM-Softwareprodukten.